Sommer-Interview

11. Juli 2021

Ohne Internetauftritt und Präsenz in den sozialen Medien tun sich Vereine noch schwerer neue Mitglieder zu finden und die geleistete Arbeit nach Aussen zu tragen. Mit Adalbert (Aldi) Fiolka begann um die Jahrtausendwende das Internetzeitalter bei der TGO. Bis heute ist er der Herr über die digitalen Auftritte und unser Gesprächspartner beim heutigen Sommer-Interview.

Aldi, Du bist der digitale Macher der Volleyballer. Erzähl uns mal, was Du denn so genau alles für Online- Auftritte verwaltest.

Begonnen hat alles vor ca. 20 Jahren mit einer Internetseite für den Jugendtreff Offenau. Nachdem der Jugendtreff Offenau irgendwann mal zu gemacht hat habe ich nach einem neuen Projekt gesucht. Es war schnell klar, dass eine Internetpräsenz für die Volleyballer erstellt werden muss. Damals haben wir noch viel probiert. Mittlerweile sind die Internetauftritte mehr geworden und haben sich etabliert. Und neben der immer noch vorhandenen Volleyballseite laufen bei mir noch die Seiten der TG Offenau, des Kornlupferfestes und die Auftritte bei Facebook und Instagram zusammen.

Das klingt nach viel ehrenamtlicher Arbeit

Mir macht das Spaß neue Dinge auszuprobieren und die Arbeit mache ich gerne. Viel Aufwand ist die Grundarchitektur und die immer anzupassenden rechtlichen Vorgaben, wie z. B. zuletzt die DSGVO. Die Beiträge bekomme ich hingegen von Redakteuren aus den Abteilungen und brauche die nur noch online zu stellen. Desweitern habe ich mit Lotta Kowol für Instagram eine Helferin, die die Bilder online stellt und sich um die Instagram Stories kümmert.

Welche Reichweite bzw. wieviele User (Leser) haben die Beiträge denn ?

Das ist sehr unterschiedlich und kommt auf die Inhalte und die Seite an. Auf www.kornlupferfest.de haben wir über das Jahr, vor allem aber um die Festtage herum, mehrere Tausend Zugriffe. Alle Seiten haben sich etabliert und sind für die Aussendarstellung, die Informationsbeschaffung und die Werbung wichtig.

Wieviel Zeit steckst Du in Deine Aufgabe als „Leiter Digitales und soziale Medien“ ?

Das ist schwer zu sagen. Es variiert von Woche zu Woche. Ich habe schon mal eine ganze Woche am Stück mit den einzelnen Seiten verbracht. Aber das sind Ausnahmen. Hier habe ich z.B. die Seite auf ein neues CMS (Content-Management-System) umgestellt, damit die Webseite z.B. auch auf dem Smartphone gut dargestellt werden kann.

Was sind die Erfolgsfaktoren für die digitalen Auftritte ?

Eine einfache Bedienung und viele aktuelle Berichte, Fotos und Informationen. Hier dürfen die Abteilungen der TGO gerne noch viel mehr anliefern. Ich brauche nur den Text per Mail, als pdf oder Word-Dokument und im besten Fall noch ein passendes Foto dazu. Die Anpassung und online-Stellung übernehme ich.Die Berichteschreiber können ihre Beiträge ganz einfach an die Mailadresse: senden. Der Bericht wird dann zeitnah auf tgoffenau.de und Facebook online gestellt.

Was steht an ? Nimm uns mal mit in die Zukunft …

Aktualität, Vielseitigkeit und einfacher Abruf der Informationen. Das waren und sind die wesentlichen Faktoren für unsere Online-Auftritte. Wir werden die Kontaktwege um einen whatsapp-Kanal ergänzen und wollen mehr auf kurze Video-Sequenzen gehen. Mit den Filmen über den Bau der Beachsport-Anlage oder von „the blue“ haben wir viel positive Resonanz erhalten. Ganz oben auf der Agenda steht ein Imagefilm rund um das Kornlupferfest. Der war schon für das letzte Jahr geplant, muss aber wegen den coronabedingten Festausfällen ins Jahr 2022 verschoben werden. Dafür läuft seit Sonntag die Aktion „ein Hoch aufs Kornlupferfest“, bei der wir hoffen, dass viele Kornlupfer-Freunde auf das Traditionsfest anstossen und uns digital teilhaben lassen. Schaut einfach auf die Internet-, Facebook und Insta-Seite vom Kornlupferfest und macht mit !

Das klingt nach weiterhin viel Arbeit, aber auch für die User nach vielen Informationen rund um den Volleyball-Sport, die TG Offenau und natürlich ganz wichtig, auch das Offenauer Kornlupferfest. Vielen Dank Dir für Deinen mittlerweile jahrzehntelangen Einsatz für und in der digitalen Welt.

Vorschau

Am kommenden Samstag gastieren die beiden Offenauer Volleyball-Teams im Rahmen der Quatrro-Beach-Liga in Möckmühl. Beiden Teams viel Erfolg und tolle Spiele. Wir berichten nächste Woche darüber ausführlich und auch die Sommer-Interview-Reihe „wir sind Volleyball“ geht weiter. Gesprächspartner wird dann der Chef-Grafiker der Volleyballer, Josef Jauch, sein.

Im realen Leben und in der digitalen Welt zuhause. Aldi Fiolka (rechts) ist der Mann und Architekt der Internetpräsenzen der TGO und vom Kornlupferfest. Und das von Anfang an !